.

Begleitprogramm

Wellenfeldsynthese
Davon hätten Stockhausen und Ligeti geträumt: Hunderte von Lautsprechern, die die Schallquelle an jedem Ort des Raumes simulieren. Die Wellenfeldsynthese steht abseits der Konzerte den Besuchern als interaktive Dauer-Installation zur Verfügung.
In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Theater Hamburg.

Installation im Foyer
Wie kann man Neue Musik vermitteln, einen Zugang zu Werken und Künstlern öffnen? Antworten gibt – ähnlich wie bei der Reihe »ePhil« im KörberForum – eine Installation im Kampnagel-Foyer, entworfen vom »Inter Visual Collective«, das sind Merle Düpmeier, Veit Grünert, Julian Schäfer, Miriam Schneidewind und Elena Stoljarowa, allesamt Studenten des Department Design der Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg.
Künstlerische Betreuung: Sebastian Reier
Begleitende Dozentin: Prof. Almut Schneider (HAW Hamburg)
In Kooperation mit der Körber-Stiftung.

Der Bau – Eine audio-visuelle Installation
Basierend auf einer Klangcollage, die aus Klangstudien zu Franz Kafkas Erzählung »Der Bau« entstanden ist, und verbunden mit visuellen Animationen, erschließt sich die begehbare Installation dem Besucher als ein Raum voller sinnlicher Eindrücke. Entstanden ist das Projekt der Design-Studenten an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg und wird nun im Rahmen von »Greatest Hits« erneut zu erleben sein. Designer: Janina Lu, Efrén Parra, Niklas Söder, Stefan Troschka.

Happy New Ears – 100 Jahre Neue Musik vom Sacre du printemps bis heute
Das Seminar will die Festivalveranstaltungen vor- und nachbereiten, das Erlebte vertiefen und reflektieren. Sie haben die Möglichkeit, Ausschnitte mehrmals zu hören, können mit eingeladenen Komponisten und Interpreten diskutieren, erhalten vielfältiges Hintergrundwissen. Der gemeinsame Besuch einzelner Festivalveranstaltungen ist in der Kursgebühr inbegriffen.
15 Einheiten, 15.10.2013 bis Februar 2014, dienstags 16:30-18:00 Uhr
Ort: Medienbunker, Feldstr. 66, 4. Stock, 20359 Hamburg
Dozent: Dr. Eberhard Müller-Arp / Kursgebühr: € 160
Anmeldung: Hamburger Konservatorium, Tel. +49 (0)40 870 877-0 / -19

Talk im Elbphilharmonie Kulturcafé
Wie ist Gegenwart in Musik zu hören? Wie gestalten Ensembles Gegenwart? Klingt die Musik von heute nur für Spezialisten? Diesen und anderen Fragen gehen die sechs Ensembles bei »Ensemble – Gesellschaft« im Rahmen von »Greatest Hits« nach. Bereits am 7. November um 18 Uhr sind zwei Vertreter der Gesellschaft zu Gast im Elbphilharmonie Kulturcafé: Stephan Meier (Das Neue Ensemble) und Tobias Rempe (Ensemble Resonanz) berichten, auf welche der Fragen sie schon Antworten gefunden haben. Eintritt frei.

.